Wir haben keine Möglichkeit mit einem Flugzeug nach Europa zu kommen.

Wir haben keine Möglichkeit mit einem Flugzeug nach Europa zu kommen. Wir haben keine Möglichkeit mit einem Flugzeug nach Europa zu kommen.
Wir haben keine Möglichkeit uns in Eritrea eine Zukunft aufzubauen.
Die Zukunftsaussicht in Eritrea besteht nur aus Militärdienst und das ist die schlimmste Zwangsarbeit, die man sich vorstellen kann.
Man hat keine Möglichkeit in Eritrea über Demokratie zu reden.
Man hat keine Möglichkeit gegen der eritreische Regierung zu demonstrieren oder sie anzuklagen, sonst landet man lebenslang im Gefängnis und stirbt dort. In Eritrea leben heißt für mich, für immer zu sterben.
In Eritrea ohne Demokratie leben, heißt sterben.
Europa sieht wie wir dort leiden und sterben, aber es interessier sich gar nicht für uns. Und jetzt wurde der Weg nach Europa auch noch versperrt und wir wissen wir nicht mehr, wohin wir gehen sollen und wo wir leben können. Das Leben in Eritrea ist die Hölle Afrikas.
Libyen ist die größte Hölle und dort sterben immer mehr Menschen. Dort in Libyen werden unsere Menschen momentan in Lagern getötet, wie es Hitler damals in Europa viele Menschen getötet hat.

Filimon frei sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.